Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Kultur 22/02/2020
Feierlicher Festumzug der Vereinigten zu Tamsweg

Neuer Kommissär. Walter Salmer steht für die nächsten drei Jahre an der Spitze der Bruderschaft aus dem Lungau. Zahlreiche Gewerbetreibende, darunter auch das Bauunternehmen Pagitsch, erwiesen ihm die Ehre.


Die Vereinigten zu Tamsweg sind die älteste Bruderschaft Österreichs, die auch im nationalen Verzeichnis des immateriellen UNESCO-Kulturerbes Österreichs aufgenommen wurde. Ihre Geburtsurstunde datiert aus dem Jahr 1737, als drei Gewerbetreibende aus dem Lungauer Bezirkshauptort eine Handwerkervereinigung gründeten. Damals zur Umgehung des auf dem Land bestehenden Zunftverbotes. Gegenseitige Achtung und Hilfe wurden als zentrale Prämissen der Bruderschaft festgeschrieben. Und diese respektvolle und gute Zusammenarbeit zwischen den Gewerbetreibenden wurde im Lungau bis heute aufrechterhalten.


ZAHLREICHE EHRENGÄSTE

Alle drei Jahre wählen die Vereinigten zu Tamsweg einen neuen Kommissär. Aktueller Kommissär seit 1. Jänner 2020 ist der Buchhalter und Immobilienverwalter Walter Salmer. Sein Vorgänger war Installateurmeister Reinhard Wieland.


So ging Anfang des Jahres auch der feierliche Festumzug der Bruderschaft über die Bühne, als zahlreiche Vereinigtengruppen zu Ehren ihres neu gewählten Funktionärs in Tamsweg mitwirkten. Würdenträger des öffentlichen Lebens gaben sich ein Stelldichein. Allen voran Bezirkshauptfrau Michaela Rohrmoser und Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Neben vielen anderen Gewerbetreibenden wirkte auch die Vereinigtengruppe Pagitsch am Umzug mit. Das Tamsweger Bauunternehmen verwirklichte beispielsweise im letzten Jahr ein sehenswertes Projekt. Im Frühjahr eröffnete das „Restaurant Goldader“, das mit alpiner Kulinarik begeistert. Durch den Bau einer neuen Produktionshalle mit 1.000 Quadratmetern Fläche unmittelbar neben dem „NatURSPIELplatz“ der Firma Pagitsch ergab sich die Möglichkeit zur Gestaltung des Obergeschosses. Entstanden ist ein Restaurant mit Platz für bis zu 380 Personen und eine Dachterrasse, die einen herrlichen Rundumausblick ermöglicht.


Christian Granbacher 


 

DAS NEUSTE


1 TVB Hallein startet Initiative „Miteinander. Füreinander“
2 teampool sichert Arbeitsplätze
3 Raiffeisen: Die Nr. 1 für Firmenkunden
4 Martin Ragginger: Rennsaison 2019 war stark!
5 „Wir werden noch mehr Geschwindigkeit aufnehmen“




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA Expert