Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Wirtschaft 16/05/2020
Sonnenkraft liefert 15,4 Millionen Kilowattstunden

Starke Energiebilanz. Einen beachtlichen Energieertrag von rund 15,4 Millionen Kilowattstunden haben die gemeinnützigen Wohnbauträger – gswb, Salzburg Wohnbau, Heimat Österreich, die salzburg, Bergland und Eigenheim St. Johann – 2019 mit ihren thermischen Solaranlagen und Photovoltaikanlagen erzielt.


„Diese saubere Energie kommt aus der Sonne und mit dem seit vielen Jahren betriebenen Engagement, konsequent auf Solarenergie zu setzen, tragen die Salzburger Gemeinnützigen nachhaltig zur Entlastung unserer Umwelt bei und unterstützen das Land Salzburg bei der Erreichung seiner die Klimaziele“, erklärt GBV-Obmann Dir. Dr. Christian Wintersteller.

„Darüber hinaus profitieren auch unsere Kunden, die in einem mit Solartechnik ausgestatteten Haus leben. Durch die Einspeisung von Sonnenenergie ins Energiesystem des Gebäudes fallen für die Bewohner niedrigere Kosten für ihren Energieaufwand an“, ergänzt der stellvertretende GBV-Obmann, Dir. Markus Sturm.


GUT FÜR DIE UMWELT

Salzburgs Gemeinnützige haben zusammen 575 Anlagen in Betrieb, 457 davon sind thermische Solaranlagen und weitere 118 sind als Photovoltaik-Anlagen konzipiert. Ein Vergleich zu den Vorjahren zeigt, dass sich Solarenergie auch für die Umwelt bezahlt macht: Die 2019 mit Solartechnik gewonnene Energiemenge entspricht fast 1,8 Millionen Liter Heizöl, 2017 waren es noch rund 1,6 Millionen Liter und im Jahr 2012 etwa eine Million Liter. Genauso erfreulich ist die Bilanz bei der Menge an vermiedenem CO2: 2019 konnten 5,5 Millionen Kilogramm vermieden werden, 2017 waren es fünf Millionen und 2012 drei Millionen Kilogramm.


FÜNF HEKTAR KOLLEKTORFLÄCHE

Seit den 1990er Jahren statten die Salzburger Gemeinnützigen Neubauten mit der nachhaltigen und umweltfreundlichen Solartechnik aus. Bis heute sind rund 41.000 Quadratmeter Kollektorflächen thermischer Solaranlagen und rund 9.000 Quadratmeter Photovoltaikkollektoren installiert worden, was einer Fläche von etwa sieben Fußballfeldern entspricht. 


 

DAS NEUSTE


1 The Future is rail – Green Deal on track!
2 „die salzburg“ am Puls der Zeit – so geht Wohnen in Oberndorf!
3 Der Austern-Vodka: Einzigartig wie eine Perle
4 Es braucht mehr Frauen, die entscheiden
5 Herzlich herbstlicher Genuss




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA Expert