Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Wirtschaft 23/07/2020
„Wir tragen den Spirit in die Welt“

Community. Die NXG steht für eine junge dynamische Seite der Salzburger Festspiele. Das Organisationsteam nimmt seine Rolle als internationale Botschafter für Hochkultur in Salzburg sehr ernst.

 

NXG lautet das eingängige Akronym für eine neue Generation der Salzburger Festspiele. Eingängig, trendy und innovativ ist auch deren Konzept: „Die NXG ist für uns ein wunderbares Projekt, das nicht nur finanziell unterstützt, sondern bemüht ist, eine starke Community mit gemeinsamer Kultur-Leidenschaft aufzubauen und die Attraktivität der Festspiele sichtbar zu machen“, erörtert Christian Renner, Generalsekretär der Next Generation. Geführt wird der im Jahr 2008 gegründete Festspielförderverein – als Teilorganisation der bereits bestehenden „Freunde der Salzburger Festspiele“ – von Carl Philipp Spängler, Ulrike Köstinger, Julia Müller, Christian Renner und Kathi Wörndl. Der Slogan „Jedermann braucht Freunde“ ist auch das Synonym für die Relevanz der NXG: „Der ‚Jedermann‘ ist das Aushängeschild der Salzburger Festspiele. Aber ohne Freunde kann auch der Jedermann nicht.“, so Renner.


Exklusive Einblicke

Dass Kultur Freunde und Förderer braucht, die sie langfristig am Leben erhalten, wurde in diesem Jahr einmal mehr deutlich. So gab es auch seitens der jungen Generation ein Aufatmen, als die Festspiele verkündeten die Aufführungen – zwar in verkürzter Form, aber dennoch – aufrechtzuerhalten. Das Organisationsteam der NXG erwartet demnach eine ganz besondere Nachfrage, zumal es angesichts des 100-Jahr-Jubiläums noch deutlich schwieriger werde, an Karten zu kommen. „Eine Mitgliedschaft in unserem Verein macht den Unterschied, einerseits an Tickets zu kommen und andererseits auch hinter die Kulissen der Salzburger Festspiele blicken zu können“, bekräftigt Vereinsgründer Carl Philipp Spängler. Neben dem bevorzugten Zugang zu Festspielkarten erhalten die NXG-Förderer auch Zutritt zu Einführungsvorträgen und Führungen sowie zu Künstlergesprächen, Fördererproben und spannenden Events. „Und das ist schon ein unvergleichbares Erlebnis, wenn man zusammen mit 100 Leuten der NXG in die Oper geht oder private Feste in Galerien mit namhaften Künstlern und Sängern aus aller Welt feiert“, so Spängler.

So zählen die Veranstaltungen der NXG bereits zum alljährlichen Fixpunkt für junge kulturaffine Menschen. Und auch dieses Jahr werde man die Festspiele mit einem qualitativ hochwertigen NXG-Rahmenprogramm begleiten.



Internationalität und Mitgliedswachstum

Derzeit wird der Vorstand bereits durch mehrere Botschafter in Berlin, Hamburg, London, München und Wien unterstützt. „Unsere Aufgabe ist es, die Salzburger Festspiele zu den jungen Menschen in ganz Europa und darüber hinaus zu tragen. Die Nachfrage und Bekanntheit wird mit jedem Jahr größer, aber auch internationaler“, konstatiert Carl Philipp Spängler erfreut. Aufgrund der stark wachsenden Mitgliederzahlen und dem Ziel, die NXG in weitere Städte Europas zu bringen, wächst auch das Organisationsteam kontinuierlich.


Intensive Beziehungsarbeit

Aber das alleine reiche nicht, um junge Menschen für Hochkultur zu interessieren. „Unsere Aufgabe ist es, diese Attraktivität auch sichtbar zu machen, lauter zu werden und auf uns aufmerksam zu machen“, sagt Christian Renner. Dies bedeutet eine ständige und intensive Beziehungsarbeit mit Interessenten – und vor allem einen regelmäßigen Austausch mit den Mitgliedern das ganze Jahr über. Dabei bedient man sich vorwiegend auch der Kommunikationstools im Social Media Bereich.


Vorsitzmitglied und Programmleiterin Ulrike Köstinger verlässt sich auf die umsichtige und vielschichtige Programmierung der diesjährigen Festspiele und verweist auf eine allgemeine Tendenz: „Ich denke, dass generell der Zug zur Klassik bei der Jugend wieder stärker wird. Diese Entwicklung zu fördern, ist auch die Aufgabe der jungen Förderer der Salzburger Festspiele. Wir sehen uns selbst als Botschafter des Festivals und das machen wir sehr erfolgreich. Wir tragen den Spirit in die Welt.“


NXG – Freunde der Salzburger Festspiele

Die Next Generation (NXG) ist eine Vereinigung von Erwachsenen bis 45, die seit dem Jahr 2008 gemeinsam das Interesse für Kunst und Kultur bei jungen Menschen weckt und diese für die Salzburger Festspiele begeistern wollen. Als Teilorganisation der bereits bestehenden „Freunde der Salzburger Festspiele“ steht die NXG für eine neue, junge Generation von Besuchern und schafft ein Netzwerk für Menschen, welche die vielschichtigen Interessen der Förderer teilen.

 

DAS NEUSTE


1 Es braucht mehr Frauen, die entscheiden
2 Herzlich herbstlicher Genuss
3 Die Regionalstadtbahn steht ganz oben auf der Liste
4 Einer der weltbesten Olivenöl-Produzenten
5 Konjunkturpaket für den Wohnbau




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA Expert