Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Genuss & Lifestyle 26/11/2019
Ein zeitloses Paradies

Gartengestalter Karl Sailer. Ein Garten ist ein Geschenk der Natur. Im Jahreszyklus erfreut er seine Besitzer mit einem Wechselspiel an Farben und Licht. 2017 erfüllte sich ein oberösterreichischer Geschäftsmann seinen Traum: sein Anwesen im Innviertel in ein Refugium der Gartenkunst zu verwandeln. Dazu brauchte es einen professionellen Gartengestalter – und der war in Karl Sailer rasch gefunden.

 

Freier Energiefluss

In einer blockweisen Umsetzung im Sommer und Herbst 2017 wurde auf dem Innviertler Anwesen eine Verbindung der Gebäude in gerader Linie zum Fischteich geschaffen, um die Energie optimal fließen zu lassen. Zusätzlich wurde ein stimmiges Beleuchtungskonzept entwickelt, das die Idylle zu jeder Tages- und Jahreszeit voll erstrahlen lassen sollte.  


Naturstein schafft Verbindung und Struktur 

Um eine zentrale Achse im neu gestalteten Garten zu schaffen, legte das Team um Karl Sailer einen Weg aus Naturstein an, der sich trompetenförmig über drei Ebenen zum Wasser hin öffnet. Leuchten am Wegesrand sorgen dabei nicht nur für strahlend schöne Effekte, sondern auch für mehr Trittsicherheit im Dunkeln.


Rund um den Fischteich mit Lotuspflanzen und Weiden-Insel setzen unterschiedliche Pflanzen beeindruckende Akzente. Um für noch mehr Atmosphäre in der Wohlfühloase zu sorgen, werden umliegende Bäume und Monolithen stimmungsvoll beleuchtet. Alte Baum- und Strauchbestände wichen einem neuen, offenen Gartenkonzept, das den Blick scheinbar ins Unendliche schweifen lässt. Als besonderes Highlight wurde auch ein neuer Bauerngarten angelegt. 


Sinneserlebnisse im Jahreskreislauf

„Das Ergebnis ist abartig schön“, schwärmt der Bauherr. „Der Garten macht nun dank der Umgestaltung in allen Jahreszeiten etwas her und ist ganzjährig nutzbar. Man kann die einzelnen Jahreszeiten hautnah miterleben. Im Frühjahr blüht alles, im Sommer bewährt sich der schattige Wald. Jetzt im Herbst, wo der Nebel Einzug hält, und dann im Winter ist die Beleuchtung am Abend besonders wichtig. Jetzt ist alles so, wie ich es mir vorgestellt habe!“

 

Der begeisterte Bauherr kann die Natur dank des neuen Gartenkonzepts nun ganzjährig mit allen Sinnen erleben. Barfuß durch das taunasse Gras laufen, mit Yoga in den Tag starten, am Wasser die Gedanken schweifen lassen oder in der Abendsonne meditieren – die weitläufige Naturlandschaft bietet Platz für alle Sinneserlebnisse.


Ein Fest der Gartenkunst

„Wichtig war mir vor allem die Stiege“, erklärt der Hausherr, „Die musste sich in einer Linie öffnen, da bin ich sehr akribisch. Karl Sailer hat hier etwas wirklich Schönes umgesetzt. Er hat Spitzenleute, die sich voll mit ihrer Arbeit identifizieren. Alle sind sehr verlässlich, super organisiert und total nett – es war wie ein Gemeinschaftsprojekt! Deshalb wollte ich auch etwas zurückgeben und habe Karl Sailer und sein Team zu einem Einweihungsfest eingeladen. Da konnten dann alle sehen, wie schön es geworden ist.“

 

DAS NEUSTE


1 Ökombi-Wirtschaftskrimi findet Fortsetzung vor Gericht
2 Die Wirtschaft braucht eine starke Vertretung
3 Ein zeitloses Paradies
4 Vom Gollinger Automatenvertrieb zur breit aufgestellten Familienholding!
5 Innovationskraft und der Mut zur Veränderung beflügeln das Salzburger Familienunternehmen Geislinger




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA Expert