Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Wirtschaft 17/01/2023
Salzburg am Weg zum klimaneutralen Fuhrpark

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Land Salzburg und der Leikermoser Energiehandel GmbH wurde an der BP-Tankstelle in St. Michael im Lungau Salzburgs erste Zapfsäule für HVO-Kraftstoffe errichtet.


Mit dem Pilotprojekt wird ein erster Schritt gesetzt, um den gesamten Fuhrpark des Landes Salzburg klimaneutral zu stellen. In einer ersten Testphase verwenden die Winterdienste im Lungau den neuen Treibstoff bereits in diesem Jahr. Durch die steigende Produktion soll der Nettopreis für HVO100 Renewable Diesel von aktuell 2,60 Euro/Liter in den kommenden Jahren weiter gesenkt und für jedermann erschwinglich werden. 


BUNDESLAND SALZBURG ALS PIONIER 

Bei sogenannten HVOs (Hydotreated Vegetable Oils) handelt es sich um synthetisch hergestellte Kraftstoffe, welche dieselbe Wirkungsweise wie herkömmlicher Diesel besitzen, aber wesentlich weniger Schadstoffe emittieren. Der CO2-Ausstoß wird um bis zu 94 Prozent reduziert, Feinstaubemissionen um bis zu 

33 Prozent und Kohlenmonoxid um bis zu 24 Prozent. Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Land Salzburg und der Leikermoser Energiehandel GmbH wurde an der BP-Tankstelle in St. Michael im Lungau nun Salzburgs erste Zapfsäule für HVO-Kraftstoffe errichtet, an der ab sofort der Winterdienst tankt. „Wir wollen als erstes Bundesland Österreichs einen klimaneutralen Fuhrpark schaffen. Synthetischen Brenn- und Kraftstoffen, wie zum Beispiel HVOs, kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Sie tragen zur Dekarbonisierung des Straßenverkehrs bei und sind für das Erreichen unserer ambitionierten Klimaziele unverzichtbar“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. 




Interessant ist der CO2-neutrale Flüssig-Energieträger vor allem auch für Gemeinden, die ihre kommuneneigenen Fahrzeuge somit ressourcenschonend einsetzen können.


ATTRAKTIV FÜR KOMMUNEN 

Interessant ist der CO2-neutrale Flüssig-Energieträger vor allem auch für Gemeinden, die ihre kommuneneigenen Fahrzeuge somit ressourcenschonend einsetzen können. „Da die Produktion von HVOs in den letzten Jahren massiv an Fahrt aufgenommen hat, sind natürlich auch die Herstellungskosten deutlich gesunken. Außerdem entstehen durch die günstigen Lagerungsmöglichkeiten optimale Einkaufspreise. Wir sind davon überzeugt, dass wir klimafreundliche Kraftstoffe in naher Zukunft noch günstiger anbieten können. Denn unser Ziel ist natürlich, dass dauerhaft nicht nur LKWs bei uns den HVO100 Renewable Diesel tanken können, sondern auch klimabewusste Autofahrer“, so Franz Leikermoser.


Christian Granbacher

 

DAS NEUSTE


1 Dr. Andreas Kiefer im Interview / zu den Beitrittsverhandlungen der EU mit der Ukraine
2 Wachstum und Expansion: Erfolgreiches Unternehmen mit Zentrale in Tamsweg eröffnet neuen Standort in Wals-Siezenheim
3 Salzburg gehört zu den erfolgreichsten Regionen in Europa
4 „Es ist nicht gut, den Erwerb von Eigentum zu erschweren“
5 Pioniere im Dienst einer sauberen Sache




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA expert