Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Journal 05/06/2023
Das Projekt Hallein Burgfried der gswb sahnt reihenweise Preise ab

Die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaubesellschaft gswb zeigt mit dem Wohnbauprojekt, wie nachhaltiges Bauen funktioniert.


Im Rahmen des zweiten Bauabschnitts wurden beim Projekt Hallein Burgfried alle fünf Häuser in Holzbauweise errichtet. Ebenso mit Holz wird auch im derzeit laufenden dritten Abschnitt gearbeitet. Damit hat die gswb bereits jetzt die derzeit größte mehrgeschoßige Wohnanlage in Holzbauweise im Bundesland Salzburg realisiert. Alleine für die Errichtung des zweiten Bauabschnitts mit 67 Wohnungen wurden 1.500 Kubikmeter bzw. mehr als 700 Tonnen Holz verwendet. 


Das Projekt wurde gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet. So konnte man etwa den Energy Globe Award in der Kategorie „Erde“ gewinnen, bei dem jedes Jahr herausragende Projekte, die sich auf Ressourcenschonung, Energieeffizienz und erneuerbare Energie konzentrieren, gewürdigt werden. Überzeugen konnte die Wohnanlage auch die Juror:innen des Holzbaupreises Salzburg 2023, der von pro:Holz im Frühjahr vergeben wurde. Dieser Preis zeichnet die hervorragende Architektur, die Nachhaltigkeit und die Verwendung von Holz als primärem Baumaterial aus. „Wo es möglich ist, werden wir in Zukunft vermehrt den Baustoff Holz einsetzen. Er bietet viele Vorteile, wie etwa, dass es sich um einen nachwachsenden Baustoff handelt und es sind keine Stemmarbeiten und Austrocknungszeiten notwendig“, erklärt Dir. Dr. Peter Rassaerts, Geschäftsführer der gswb.


„Es macht uns stolz, dass wir mit dem Projekt Hallein Burgfried – nach den Auszeichnungen mit ‚klimaaktiv Gold‘ und dem Salzburger Holzbaupreis – auf regionaler Ebene nun auch mit dem Energy Globe Award prämiert wurden.“ Dir. Dr. Peter Rassaerts, Geschäftsführer der gswb


5 x KLIMAAKTIV GOLD

Das Programm „klimaaktiv Bauen und Sanieren“ des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) unterstützt das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 im Bereich energieeffizienter Neubauten und qualitativ hochwertiger Sanierungen. Herzstück des Programms ist der „klimaaktiv Gebäudestandard“, dessen Ziel es ist, Energiebedarf und Schadstoffemissionen bei der Planung und dem Betrieb von Gebäuden deutlich zu reduzieren. Dieses ist das europaweit erfolgreichste und gleichzeitig anspruchsvollste Gütesiegel für nachhaltiges Bauen. Aufgrund besonders hoher Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit und diversen zusätzlichen ökologischen Maßnahmen, bekam die gswb die Auszeichnung „klimaaktiv Gold“ in der Kategorie „Wohngebäude“. 

„Es macht uns stolz, dass wir mit dem Projekt Hallein Burgfried – nach den Auszeichnungen mit ‚klimaaktiv Gold‘ und dem Salzburger Holzbaupreis – auf regionaler Ebene nun auch mit dem Energy Globe Award prämiert wurden. Diese Anerkennung ist auch für alle unsere Mitarbeiter:innen sehr motivierend“, so Peter Rassaerts.




AUTOFREIE ZONE

Nach Abschluss des dritten Bauabschnitts im Sommer 2024 werden insgesamt 123 neue, moderne Wohnungen errichtet worden sein. Damit hat sich die Zahl der Wohnungen gegenüber der alten Siedlung verdoppelt, ohne neues Bauland in Anspruch nehmen zu müssen. In der neuen Burgfried-Siedlung parken die Autos in der Tiefgarage (nach Abschluss der Bauarbeiten werden es 330 Tiefgaragenplätze sein), dadurch ist die Wohnanlage autofrei und bietet ihren Bewohnern noch mehr Lebensqualität in ihrem Wohnumfeld. 

Mit dem Wohnbauprojekt Hallein Burgfried setzt die gswb als gemeinnütziger Wohnbauträger ein klares Bekenntnis für nachhaltiges Bauen. Generell setzt die moderne und innovativ agierende gswb mit dem „klimaFit-Programm 2037“ auf den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen, die thermische Optimierung und den Ausbau von Photovoltaikanlagen. Ziel ist es CO2-neutral zu werden.


Christian Granbacher

 

DAS NEUSTE


1 Oberbank lud zum Private Banking Neujahrs-Lunch
2 Upgrade für die MOONCITY Salzburg
3 Von der Radwerkstatt zur Autohandelsgruppe
4 25 Jahre Kunst & Kulinarik Festspiele Golling
5 Formel für Sportlichkeit: Mercedes-AMG GT




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA expert