Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Gesundheit 07/03/2021
Fett weg mit Kältetechnik

Figuroptimierung. Die Kryolipolyse zählt mittlerweile zu den effektivsten Methoden zur regionalen Fettdepotreduktion. Die Behandlung kommt ganz ohne Narkose und Schmerzmittel aus.

 

Ob an Hüften, Oberschenkel, Brust oder Oberarmen – viele Menschen ärgern sich über Fettdepots, die einfach nicht verschwinden wollen. Sport- und Fitnessprogramme lassen die Pfunde purzeln und verschaffen ein positives Lebensgefühl. Allerdings erweist sich das Fettgewebe an manchen Körperzonen als besonders hartnäckig und lässt sich weder mit Diät noch hartem Training wegzaubern. Die Kryolipolyse-Methode macht sich die in klinischen Studien nachgewiesene Kälteempfindlichkeit von Fettzellen zu Nutze und bietet eine schonende nicht-invasive Alternative, um hartnäckige Fettpolster auf schnelle, schmerzfreie und sichere Art und Weise gezielt zu reduzieren.

 

Effektive Außenwirkung 

Das aus den USA stammende Verfahren wurde von Wissenschaftlern der renommierten Harvard Medical School entwickelt und wird seit Jahren erfolgreich angewendet. Bei dieser schonenden Art des Bodyformings kann Fettgewebe ohne Operation oder Ausfallzeit behandelt werden. Die Anwendung erfolgt durch unterschiedlich geformte Kälte-Applikatoren, welche das gewünschte Fettgewebe mittels Vakuum in den Applikator einziehen und cirka 60 bis 70 Minuten kontrolliert auf Temperaturen unter dem Gefrierpunkt herunterkühlen. Durch ein spezielles Kälteschutztuch bleibt die Hautregion geschützt. „Durch die Kooperation mit ICE AESTHETIC® greifen wir auf die Erfahrung und das Knowhow von tausenden Behandlungen pro Jahr zurück. Das medizinische CRISTAL® Kryolipolyse Gerät, mit welchem wir arbeiten, ist eines der besten Geräte am Markt und wird in Frankreich bereits seit vielen Jahren von mehr als 300 Ärzten erfolgreich eingesetzt“, ergänzt die Salzburger Fachärztin für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Michaela Magometschnigg.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Da die Kryolipolyse nur von außen wirkt, sind weder Betäubung noch Schnittführung nötig und es entstehen weder Narben noch Ausfallszeit. Auch das Tragen von Kompressionswäsche kann sich der Patient ersparen. „Neben ein paar blauen Flecken, die nach der Behandlung auftreten können, ist die Behandlung mit Kältetechnik also nahezu risikolos“, meint Magometschnigg, in deren Ordination im Medicent Salzburg neben der Kryolipolyse zahlreiche weitere innovative Behandlungsmethoden zum Einsatz kommen.

 

Schonende Einschnitte 

Oft wird Kryolipolise mit der klassischen Fettabsaugung verglichen, allerdings eignen sich beide Verfahren für unterschiedliche Problemzonen und Einsatzgebiete. So gibt es natürlich Grenzen dieser schonenden Kältebehandlung. „Bei Erkrankungen wie etwa dem schmerzvollen Lipödem oder bei starkem Übergewicht, bei dem sich die Problemzonen oft über große Flächen erstrecken, eignet sich immer noch die Fettabsaugung am besten“, so Michaela Magometschnigg. Aber auch hier gibt es dank technischer Fortschritte schon höchst schonende Maßnahmen, die mit traditioneller Fettabsaugung nur mehr wenig gemein haben. Die Liposuktion – wie die Fettabsaugung auch genannt wird – gehört mit Abstand zu den häufigsten ästhetischen Eingriffen in Österreich und Deutschland und erzielt durch wenige Millimeter große Hautschnitte bei professioneller Durchführung ein sehr positives Ergebnis und eine hohe Patientenzufriedenheit. „Heutzutage geschieht die Operation mit ruhigen und sanften Bewegungen in Form von Vibrationslipolyse oder Wasserstrahltechnik“, so die versierte Gefäßchirurgin.

 

Gezielte Nachbehandlung 

In den meisten Fällen ist nach einer Fettabsaugung eine Nachbehandlung notwendig. Hautstraffende Effekte erzielt man hier beispielsweise mit Mikroneedeling – einer Nadelbehandlung mit Radiofrequenz – oder mittels BodyFX auf Hochfrequenzbasis. Weitere Straffungen lassen sich mithilfe von Hyaluronsäure in unterschiedlichen Vernetzungsgraden sowie dem PRP-Verfahren erzielen. Primäres Ziel einer jeden Figuroptimierung müsse es demnach sein, Fettzellen für immer verschwinden zu lassen und wenn möglich auch keine neuen mehr anzulocken. Dies geschieht natürlich am besten mit einer richtigen Ernährung. Deshalb erhalten die Patientinnen und Patienten in der Praxis Magometschnigg & Magometschnigg zu jeder Behandlung einen Ernährungsratgeber mit auf den Weg. Auch während der Behandlung sollte man auf hochkalorische Kost verzichten und viel Wasser zu sich nehmen, um den Abtransport des Fettgewebes zu forcieren. 

 

KRYOLIPOLYSE 

Bei der Kryolipolyse handelt es sich um eine nicht-invasive Methode zur Behandlung von lokalen Fettdepots mit Kälte. Diese wird zur Kühlung unter dem Gefrierpunkt des Fettgewebes in den USA bereits seit einigen Jahren in der Ästhetik und Dermatologie eingesetzt. Entwickelt von Wissenschaftler*innen der Harvard Medical School (USA) basiert die Kryolipolyse auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass Fettzellen kälteempfindlicher sind als andere Zelltypen. Diesen Effekt macht man sich gezielt zu Nutze und ermöglicht damit eine Fettzellenbehandlung ohne Operation. ICE AESTHETIC® ist der Premiumanbieter für Kryolipolyse Behandlungen in Europa. Man arbeitet europaweit mit Fachärztinnen und Fachärzten zusammen und bietet so nicht-invasives Bodyforming auf höchstem Niveau an. Neben der Fettbehandlung mit Kälte wird an vielen ICE AESTHETIC® Standorten auch die Behandlung von Cellulite und der gezielte Aufbau von Muskelmasse mit Magnetwellen durchgeführt.

 

DAS NEUSTE


1 Rehrl + Partner Personalberatung: Wenn Jobsuchende und Recruiter die gleiche Sprache sprechen
2 Raumluftreinigung: Die Politik handelt nicht
3 Grödig zeigt es vor: Leistbares Wohnen wird möglich
4 Viel Geld für Salzburgs Wohnbau
5 Talentschmiede für den Nachwuchs




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA expert