Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Sport 29/04/2021
Talentschmiede für den Nachwuchs

Skiklub Schlotterer Hallein. Eine nicht ganz einfache Saison ging für die jungen Ski-Asse erfolgreich zu Ende. Sie waren dank der besonderen Nachwuchsförderung optimal vorbereitet. 

Die jungen Talente des Skiklubs Zotterer Hallein zählen seit vielen Jahren zu den besten des Landes. Es gingen nicht nur zahlreiche Staats- und Landesmeistertitel aufs Konto der Halleiner, auch zwei Olympiasieger und einen Weltmeister hat der Verein bisher hervorgebracht.


PROFESSIONELLES TRAINING

Mit dem Konzept des „PALFINGER Kompetenz Zentrum“ gehen die Förderer des Ski-Nachwuchses noch einen Schritt weiter in Richtung Trainingsarbeit. Denn seit mittlerweile vier Jahren werden in dieser Spezialmannschaft unter dem Dachverband des Skiklubs Hallein junge, ausgewählte Athleten unter der Aufsicht von erfahrenen Kondition- und Skitrainern, Servicefachleuten, Physiotherapeuten und Mental-Coaches überaus professionell aufgebaut. „Mit dem PALFINGER Kompetenz Zentrum geben wir jedem einzelnen talentierten Kind in Salzburg die Möglichkeit, Leistungssport auszuüben – zuhause, vor der Haustüre und unabhängig von finanziellen Verhältnissen“, erklärt Walter Alber, Obmann des Skiklub Schlotterer Hallein.


ERFOLGSMODELL FÜR DIE JUGEND

Finanziert wird dieses hochprofessionelle Konzept durch Sponsoren und Paten. „Pro Athlet beträgt der Eigenanteil nur 400 Euro im Jahr. Damit machen wir Spitzensport auch für Kinder und Jugendliche möglich, die es sich sonst nicht leisten könnten“, ist der Obmann überzeugt. „Wir wollen mit diesem Modell heimische Talente fördern, die Kinder können zuhause bei ihren Familien wohnen und neben der Schule professionell trainieren.“


So konnten von Mai bis Dezember des vergangenen Jahres 15 junge Atlethen in den Genuss des speziellen Förderprogramms kommen. Die 9- bis 14-jährigen Ski-Asse von morgen absolvierten in 65 Tagen nicht nur Trainings in Gletscherskigebieten, sondern konnten ihre Motorik, Kondition und Kraft beim Radfahren, Bergwandern oder auch Wasserskifahren aufbauen und verbessern. Ausflüge zur Go-Kart Bahn und Klippenspringen am See garantierten, dass auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam und sich die Nachwuchstalente optimal auf die Wintersaison vorbereiten konnten. Und die harte Arbeit hat sich jedenfalls gelohnt: Bei den Landesmeisterschaften konnte gleich viermal ein Platz auf dem Stockerl erobert werden. Die Bilanz zeigt eindeutig, dass diese jungen Atlethen der Leistungsgruppe kräftig vorne mitmischen.


„Trotz der Einschränkungen durch Corona konnten wir eine erfolgreiche Saison mit ausgezeichneten Platzierungen bei den Landesrennen abschließen. Ich freue mich schon wieder auf den Beginn des Sommertrainings im Mai.“ Walter Alber, Obmann des Skiklub Schlotterer Hallein


VIELE SCHITAGE FÜR DIE KIDS

Um geeigneten Nachwuchs muss sich der Skiklub Schlotterer Hallein jedenfalls keine Sorgen machen. Denn auch in dieser coronabedingt schwierigen Wintersaison war der Ansturm auf die Schipiste enorm. Viele junge und jüngste Talente konnten zahlreiche Schitage auf dem Hausberg der Halleiner, dem Dürrnberg, genießen und waren mit viel Freude beim Training dabei. Zwar konnten in diesem Winter keine Rennen des Bezirkscups gefahren werden, doch die Tage auf der Piste wurden zur Verbesserung der Technik und zum Spaß im Schnee genutzt.


Walter Alber, Obmann des Skiklub Zotterer Hallein: „Wir sind dankbar, dass unsere Sponsoren uns auch in Zukunft weiterhin unterstützen. Denn damit ist eine schöne Aufbauarbeit an unseren jungen Talenten gesichert. Alle finanziellen Mittel werden wieder in die Kinder investiert, damit sie Schifahren lernen und eine schöne Jugend haben. Auch die Stadtgemeinde Hallein und die Gemeinden Oberalm, Puch und St. Kolomann stehen hinter uns.“

 

DAS NEUSTE


1 Rehrl + Partner Personalberatung: Wenn Jobsuchende und Recruiter die gleiche Sprache sprechen
2 Raumluftreinigung: Die Politik handelt nicht
3 Grödig zeigt es vor: Leistbares Wohnen wird möglich
4 Viel Geld für Salzburgs Wohnbau
5 Talentschmiede für den Nachwuchs




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA expert