Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Wirtschaft 16/07/2022
"Pichler & Strobl" Wir sind ein Superteam

Pichler & Strobl. „Die Metallbau GmbH ist seit Jahren ein wichtiger Player in der Branche und der Wachstumskurs geht weiter steil nach oben. Dabei immer im Fokus die Mitarbeiter, die innerhalb des Unternehmens alle Möglichkeiten haben, sich individuell zu verwirklichen und weiterzuentwickeln.


Wir sind in den letzten Jahren beständig gewachsen“, freut sich COO Markus Schröger. „Mit Jahresende und den neuen Lehrlingen werden es knapp 100 Beschäftige bei uns sein. Als Arbeitgeber ist es für uns natürlich eine der größten Herausforderungen, den Job so attraktiv wie möglich zu gestalten und dabei trotzdem auch das Unternehmen profitabel zu führen. Aber ich denke, diese Gradwanderung gelingt uns sehr gut.“


Seit mehr als 20 Jahren fertigt das Maschinenbau-Unternehmen in Anthering Hightech-Komponenten für die Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Halbleiterindustrie, die Formel 1 oder auch für den Bereich der alternativen Energien.

Schröger: „Durch die unterschiedlichsten Auftragsarbeiten und die vielfältigen Materialien, die hierbei zum Einsatz kommen, ist das bei uns ein höchst spannendes Arbeitsumfeld mit großem Zukunftspotenzial.“ 


Mitarbeiter haben alle Optionen …  

auch die Möglichkeit einer Umschulung

„Neben attraktiven Verdienstmöglichkeiten bieten wir unseren Mitarbeitern eine Reihe an Benefits“, so Markus Schröger. „Zudem haben wir hier flache Hierarchien im Haus, flexible Arbeitszeiten, um Beruf und Familie sowie die Work-Life-­Balance bestmöglich zu vereinbaren, und nicht zuletzt auch ein sehr angenehmes, fast schon familiäres Betriebsklima.“


Pichler & Strobl beliefert Märkte auf der ganzen Welt, ist mit seinem Produktportfolio breit aufgestellt und damit auch in Zukunft ein sicherer Arbeitsplatzgarant. Schröger: „Wir sind stark auf Wachstumskurs und suchen ständig neue Mitarbeiter. Fach- und Hilfskräfte, denen wir intern beispielsweise auch die Möglichkeit einer Umschulung anbieten können. Das heißt, wann immer jemand interessiert ist, bei uns zu arbeiten, egal ob ein Tischler, Installateur oder auch ein komplett branchenfremder Mitarbeiter, wir ermöglichen es, sich hier bei uns umschulen und bis zum Facharbeiter ausbilden zu lassen. 


Vom Lehrling zum Facharbeiter 

& vom Facharbeiter zum Spezialisten 

Seit 2018 hat Pichler & Strobl auch eine eigene Lehrwerkstätte im Haus. „Wir bilden hier in dreieinhalbjähriger Lehrzeit die Lehrlinge zum Metalltechniker im Bereich Zerspanug (Dreher und Fräser) und – neu ab Herbst – zum Messtechniker aus“, so Markus Schröger. „Aktuell sind auch noch zwei Lehrstellen im Bereich Zerspanungstechniker und eine Lehrstelle für Messtechnik frei.

Die 17-jährige Lisa Aigner ist seit September letzten Jahres mit an Bord. Während ihrer Ausbildung zur Metalltechnikerin wird sie, so wie alle Lehrlinge, jeden Bereich des Unternehmens durchwandern und kennenlernen, so etwa auch die Qualitätssicherung, die Montage oder den Warenaus- und -eingang. 


„Damit geben wir Lisa – so wie auch allen Mitarbeitern im Unternehmen – die Möglichkeit, jede Abteilung kennenzulernen und schlussendlich dort zu arbeiten, wo sie sich am wohlsten fühlt“, so Schröger.  


Lisa fühlt sich bereits jetzt pudelwohl im Unternehmen, profitiert zusätzlich von den 14-tägigen Englisch-Doppelstunden, die zur Aus- und Weiterbildung im Unternehmen angeboten werden, und hat erstmals sogar auch Spaß am Lernen, wie sie schmunzelnd erzählt „Ich hab mir beim Lernen immer schwer getan. Jetzt habe ich Supernoten.“ Zusätzlich motiviert, „in der Berufsschule Gas zu geben und gut mitzulernen“, ist Lisa auch von der Extraprämie des Unternehmens, die dann winkt, wenn sie in der Berufsschule einen Notenschnitt von besser als 2,0 erreicht.


Markus Schröger: „Das ist sicherlich noch ein zusätzlicher Anreiz. Wir zahlen unseren Lehrlingen nicht nur generell zehn Prozent über Kollektiv, sondern belohnen einen Notendurchschnitt besser 2,0 mit zusätzlichen zehn Prozent vom Brutto-Jahresgehalt. Wird dann die Lehrabschlussprüfung noch mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden, dann übernehmen wir auch die Kosten für den Autoführerschein.“

Aus- und Weiterbildung hat einen hohen Stellenwert bei Pichler & Strobl. „Neben den wirtschaftlichen Zielen möchten wir hier ganz klare Zeichen setzen, nach vorne blicken, Perspektiven eröffnen und ein salzburgweites Vorzeigeunternehmen sein, was die Ausbildung, die fachliche Kompetenz und die Mitarbeiterzufriedenheit in unserem Unternehmen betrifft“, so Schröger. „Für die Zukunft haben wir hier noch jede Menge geplant und freuen uns über jeden Einzelnen, der Teil unseres Teams werden will.“


Gerlinde Tscheplak


 

DAS NEUSTE


1 Beste Ausbildung um eigene Fachkräfte zu generieren
2 SETG Bahn-Akademie Nächster Lehrgang: 2023
3 Die haben was auf Lager
4 Test 1
5 Technologie mit Herzblut teampool entwickelt Ideen, die begeistern




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA expert